27. April 2013

DIe lustigen Weiber von Windsor

Die Lustigen Weiber von Windsor nach der gleichnamigen Komödie von William Shakespeare ist nach erfolgreichen italienischen Opern das erste deutsch-sprachige Werk des Komponisten Otto Nicolai, der die erfolgreiche Premiere in Berlin noch miterlebt, aber kurze Zeit später im Alter von 38 Jahren stirbt. Eine Kurzfassung dieser Oper kommt am 27. April 2013 als Bachelorarbeit von Absolventen der Hochschule Luzern in der Kächschür zur Aufführung.

Die Aufführung konzentriert sich auf die Geschichte des verarmten Junkers Sir John Falstaff, der mit einem Liebesbrief gleich an das Geld von zwei Frauen herankommen will. Die beiden Nachbarinnen Frau Fluth und Frau Reich haben die unehrenhaften Absichten des Junkers aber bald durchschaut und spielen ihm im weiteren Verlauf der Geschichte ziemlich übel mit...

Rebekka Bräm (Sopran), Eva Herger (Alt), Alexandre Beuchat (Bass) und Stefka Rancheva (Klavier) und zum Ende auch noch vier stechfreudige Mücken begeistern ihr Publikum, anschliessend gibt es standing ovations - und nachher noch ein längeres gemütliches Beisammensein von Künstlern und Publikum.